By Oppression’s Woes and Pains!

Wir sind gerade dabei zu überlegen, was wir zu Leuten sagen können, die aufs Stillen in der Öffentlichkeit doof reagieren. Bisher waren wir nicht sonderlich einfallsreich, und das Internet auch nicht. Dafür was Interessantes gelernt: In Schottland gibt es seit 2005 ein Gesetz zum Schutz des Stillens.

Advertisements

2 Gedanken zu “By Oppression’s Woes and Pains!

  1. Hey, erster Kommentar! Dafür gibt es zur nächsten Gelegenheit ein Eis.

    Also, ich würde nicht sagen, dass *wir* die schlechten Erfahrungen machen, denn in erster Linie sind es ja die Erfahrungen von S. und Binti. Krass fand ich aber z.B.:

    – „Eigentlich geht das hier nicht!“ (Bibliothekarin in der Stadtbibliothek)

    – „Hier kommen gleich ganz viele Leute rein, die den Raum brauchen.“ (random person bei einer Veranstaltung in der Kirchengemeinde)

    Andererseits kann ich mir auch gut vorstellen, dass beim Flaschenfüttern nicht weniger dumme Reaktionen gäbe.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s