Quasi Necla Kelek für Muslime

Ich frage mich gerade, wie es wäre, wenn es in der muslimischen Welt Christentumsexperten gäbe, die in den Medien erklären, welchen religionsgeschichtlichen Hintergrund es hat, dass westliche Regierungschefs Oralsex mit toten Schweinen praktizieren:

Ignaz Döppenhuber ist in einem konservativen römisch-katholischen Elternhaus aufgewachsen. Mit vier Jahren kam er nach Jordanien und bewegt sich seitdem zwischen den Kulturen. Heute erklärt er, welche Probleme daraus entstehen können, wenn Christen Parallelgesellschaften bilden, in denen unsere fortgeschrittenen Vorstellungen von Tierschutz, Hygiene und gutem Geschmack nicht gelten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s