Cannababy

„Bekiffte Kleinkinder – dm ruft Hanf-Pulver zurück“:

Der Berliner Hersteller Veganz warnt vor einem über die Drogeriemarktkette dm vertriebenen Hanfproteinpulver. Das „Veganz Hanfprotein-Pulver Rohkostqualität“ enthalte so viel THC, dass bei Kleinkindern die maximal empfohlene tägliche Aufnahme überschritten werden könne, hieß es in Informationen des Unternehmens.

„Wer glaubt, er könne Frauen vor Unterdrückung schützen, indem er ihnen das Recht auf Selbstbestimmung nimmt, ist selbst ein Unterdrücker.“

Hatice Kahraman hat einen Follow-up-Artikel zu ihren Interviews mit hidschabtragenden jungen Frauen veröffentlicht (habe ich Anfang des Monats verlinkt), in dem sie auf einige Kommentare zu den Interviews antwortet: „Warum für mich Feminismus und Kopftuch zusammengehören“.

„Ich setze mit dem Kopftuch ein feministisches Zeichen“

Hatice Kahraman hat vier junge Frauen befragt, warum sie das Kopftuch tragen und wie sie mit Alltagsrassismus umgehen. Sehr lesenswert, wenn man ein dreifach unterstrichenes “Don’t read the comments!” hintansetzt. Das bleibt wohl leider nicht aus, wenn ein Artikel wie dieser von Spiegel Online verlinkt wird.

„Die Frage bleibt, aus welchen Beweggründen ein Verschleierungsverbot angestrebt wird.“

Ein wiederkehrendes Merkmal sogenannter Kopftuchdebatten ist, dass diejenigen, die da eifrig über anderer Leute Kopfbedeckungen debattieren, keine Burka von einem Tschador unterscheiden können. Dieser Gastbeitrag von Miriam auf dem kleinerdrei-Blog ist der beste Artikel zum Thema, den ich bislang gelesen habe. Gefunden über Enno Parks Links der Woche.