„Wer glaubt, er könne Frauen vor Unterdrückung schützen, indem er ihnen das Recht auf Selbstbestimmung nimmt, ist selbst ein Unterdrücker.“

Hatice Kahraman hat einen Follow-up-Artikel zu ihren Interviews mit hidschabtragenden jungen Frauen veröffentlicht (habe ich Anfang des Monats verlinkt), in dem sie auf einige Kommentare zu den Interviews antwortet: „Warum für mich Feminismus und Kopftuch zusammengehören“.

Advertisements

„Ich setze mit dem Kopftuch ein feministisches Zeichen“

Hatice Kahraman hat vier junge Frauen befragt, warum sie das Kopftuch tragen und wie sie mit Alltagsrassismus umgehen. Sehr lesenswert, wenn man ein dreifach unterstrichenes “Don’t read the comments!” hintansetzt. Das bleibt wohl leider nicht aus, wenn ein Artikel wie dieser von Spiegel Online verlinkt wird.